Kunststoff / Produktentwicklung / Produktion

News

25. Februar 2019

Globalen PA 6.6 Engpass entgehen

Alternativen zu PA 6.6 auswählen

Die letzten Jahre ist das Preisniveau für PA6.6 deutlich gestiegen. Hinzu kommt die schlechte Verfügbarkeit des Polymers wie mehrere Rohstoffhersteller immer wieder bekannt gegeben haben - ebenso die ungünstigen Verfügbarkeitsprognosen für die Zukunft. Auch die Force Majeur-Liste der letzten Jahre für die Vorprodukte des Polymers ist lang.

Materialwechsel prüfen

Ist für Sie ein Materialwechsel wünschenswert? Wir checken mit Ihnen die Anforderungen an das konkrete Bauteil und wählen rohstoffherstellerunabhängig geeignete Alternativen aus. Vielfach werden nicht alle Eigenschaften von Polyamid 6.6 zwingend benötigt, so dass auf andere Polymere ausgewichen werden kann. Hierzu zählen PA 6, PP, PBT, PPS, PPA, PA 6.10 in den entsprechenden Materialtypen.

Wichtige Entscheidungskriterien sind:

  • Mechanische Eigenschaften
  • Temperaturbeständigkeit
  • Dimensionsstabilität
  • Hydrolysebeständigkeit
  • Schlagzähigkeit
  • Chemische Beständigkeit
  • Elektrische Eigenschaften

Soll die Materialumstellung im aktuellen Werkzeug erfolgen, unterstützen wir Sie in einem möglichst reibungslosen Materialwechsel. Hierfür führen wir bei Bedarf im Vorfeld rheologische Berechungen und Verzugsanalysen durch und nennen Ihnen kritische Werkzeugbereiche.

Beim Bau neuer Werkzeuge geben wir Ihnen entsprechende konstruktive Hinweise und setzen für Sie diese auch im Bauteil und Werkzeug um.


zurück alle Nachrichten anzeigen

Aachen +49 241 93831-0

Bad Aibling +49 8061 348999-0


Wir freuen uns auf Ihren Anruf!


de_DE