Kunststoff / Produktentwicklung / Produktion

Ihr Kontakt zu uns: Aachen +49 241 93831-0 | Bad Aibling +49 8061 348999-0

Simulationsgestützte Auslegung von Kunststoffbauteilen

Werkstoff- und belastungsgerecht ausgelegte Bauteile

Kunststoffe sind komplexe Werkstoffe, was sich insbesondere auch beim mechanischen Verhalten speziell unter Last zeigt. Das Spannungs- / Dehnungs-Verhalten dieses Werkstoffs zeigt eine ausgeprägte Abhängigkeit von der Dehnung, der Dehngeschwindigkeit, der Temperatur, der Feuchte sowie der Art der Beanspruchung.

Realitätsnahe Berechnungsergebnisse des Werkstoffverhaltens von belasteten Kunststoffbauteilen erhält nur derjenige, der neben dem bloßen Vernetzen der Geometrie und dem Aufbringen der Randbedingungen die richtigen Materialmodelle auswählt. Das Wissen um das zu verwendende Materialmodell, die dazu notwendigen Werkstoffkennwerte als auch das anzuwendende Auslegungskriterium in Bezug auf den jeweiligen zu betrachtenden Lastfall ist entscheidend für die Aussagekraft der Ergebnisse.

Wir führen unsere strukturmechanischen Berechnungen mit dem Programmsystem ANSYS durch.

Es werden beispielsweise folgende Aufgabenstellungen bearbeitet:

  • lineare und nichtlineare sowie anisotrope Problemstellungen
  • Bauteile mit Kontakt
  • verschiedene Bauteilvarianten hinsichtlich vereinbarter Optimierungsziele
  • Stauchbelastungen
  • Schwingungsauslegung
  • stoßartigen Belastungen
  • Faserverbundbauteile
de_DE en_US