Kunststoff / Produktentwicklung / Produktion

Funktionsstrukturanalyse

Mit Teilfunktionen schneller zum Ziel

Die besten Konzepte für ein komplexes Produkt direkt zu erkennen ist schwierig, da Produkte in der Regel eine Reihe von Funktionen erfüllen müssen. Deshalb ist es einfacher, die zu erfüllenden Funktionen des Produkts mit den zugehörigen Lösungsalternativen getrennt zu betrachten. Zu diesem Zweck führt der Entwickler eine Funktionsstrukturanalyse durch. Diese gliedert die Funktionen eines Produkts in einen Funktionsbaum mit Hauptfunktionen, Funktionen und Teilfunktionen.

Tools

Zum Aufbau von Funktionsstrukturanalysen setzen wir je nach Entwicklungsaufgabe unterschiedliche Hilfsmittel wie die Methode des Mind Mappings oder Spezial-Software, wie  Teilbereiche der FMEA-Tools ein.

Klare Abgrenzung von Funktionen und Lösungen

Wichtig bei der Erstellung von Funktionsstrukturanalysen ist die Gliederung in wirklich vorhandene Funktionen, die durch unterschiedliche Lösungen umgesetzt werden können. Hier ist eine klare Abgrenzung der Funktionen von den Lösungen notwendig, mit denen die Funktionen umgesetzt werden, und den Anforderungen, die die Lösung erfüllen muss.

de_DE en_US